Kennzeichen Freiheit – Der neue Flaneur

Ich wurde zum Flaneur, weil ich mich von einigen Zwänge befreite. Es waren saturnische Kräfte, denen ich mich jahrelang stellte und die mich zwangen, dies alles zu durchleben.

Ich schärfte mein Bewußtsein für Lebenszeit und erlebte wie das Leben zur Sterbenszeit wird. Genau das ist es, was Sisyphos ausmacht.

Das wiederum bedeutet dann direkt in der Freiheit zu sein.

„Wenn die Zeit keinen Anfang und kein Ende hat, kann jeder Moment der Mittelpunkt der Zeit sein“.

So oder ähnlich begegnete mir dieser Satz vor vielen Jahren und so traf ich ihn wieder.

Und dazu gehörte plötzlich das Spüren des da sein und das führte zur Zeitlosigkeit, dem großen Bruder der Langsamkeit.

Und so ging ich mit meinem kleinen Bruder spazieren und seine Langsamkeit und meine Zeitlosigkeit machten aus mir und meiner Kamera das, was literarisch und typologisch beim Wort flanieren und fotografieren endet.

So wurde ich Flaneur.

Was bin ich wenn ich nichts mehr bin bevor ich nicht mehr bin?

Diese Frage zu beantworten ist der Weg in die Freiheit jenseits der sozialen Anerkennung nach gesellschaftlichen Maßstäben. So kann man in der Gesellschaft bleiben und sogar die soziologischen Rollen spielen und dabei innerlich bei sich sein.

Das Soziale ist unser Schicksal und die soziale Frage ist mein Thema in der Fotografie. Doch wer erhält für soziale Fotografie schon soziale Anerkennung und wenn von wem?

Erfolgreich ist der, der weiß, was die Verteiler von Anerkennung anerkennen wollen.

Als ich das erkannte, wurde ich erkannt und nicht anerkannt.

Und mit dieser gegenseitigen Kenntnis lernte ich mich kennen.

Nun bin ich ein Kenner.

Und so erkannte ich, daß Sisyphos im Flaneur zu finden ist, der sieht was geschieht und es heute festhalten kann mit der Kamera ohne etwas ändern zu können. Denn so wie der Stein wieder runterrollt beginnt nach dem fotografierten Moment wieder ein neuer Moment.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.